"Maskne" oder Akne durch Maske

Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird uns sicherlich noch einige Zeit begleiten. Zu den unangenehmen Begleiterscheinungen zählen auch Beschwerden der Haut. Besonders anstrengend ist das Tragen einer Maske für empfindliche Hauttypen. Das ständige Tragen eines Mundschutzes verursacht im schlimmsten Fall Pickel, Hautirritationen und sogar offene Wunden. Jeder Stoff, der an der Haut reibt, kann zu Hautreizungen führen. Unter dem Material sammelt sich Fett, Schweiß, Schmutz und Make up an. Dies kann zu diversen Ausschlägen, Hautunreinheiten oder Pickeln, neudeutsch „Maskne“, führen. Insbesondere an Stellen, an denen die Maske direkt mit der Haut in Kontakt ist. Es kommt zu kleinen Mikroverletzungen der Haut, die dann wiederum zu Infektionen durch Keime führen. Die Maske fängt auch den eigenen Atem ein und sorgt unter der Maske zu einer warmen und feuchten Umgebung  und macht damit  die Haut zusätzlich anfälliger für Reizungen und fördert das Bakterienwachstum um abgedeckte Bereiche. Die Mundschutz-Akne lässt sich mit richtiger Hautpflegeroutine vorbeugen. Daher empfiehlt es sich

 

  •  Synthetische Materialen zu vermeiden und 'Masken aus Baumwolle zu bevorzugen.
  • Wechseln Sie nach jedem Gebrauch ihre Einmalmaske und Ihre Baumwollmasken täglich. Baumwollmasken sollten mit 60 Grad waschbar sein.
  • Versuchen Sie, nach spätestens zwei Stunden die Maske abzunehmen, und wieder frische Luft an Ihr Gesicht zu lassen.
  • Falls möglich reinigen Sie direkt nach Abnahme der Maske Ihr Gesicht. Waschen Sie zuerst Ihre Hände und dann das Gesicht. Alternativ reicht im Notfall auch ein antibakterieller Toner, z. B. Purifying Tonic Lotion von Janssen Cosmetics.
  • Verzichten Sie nach Möglichkeit auf auf Make up, wenn Ihre Haut unter der Maske leidet
  • Setzen Sie auf besonders sanfte Hautreinigung. Aggressive Gesichtsreiniger können die äußere Hautschicht angreifen, was zu Trockenheit und Entzündungen führen kann.
  • Achten Sie auf eine leistungsstarke Feuchtigkeitscreme. Dadurch werden die Barrierefunktionen Ihrer Haut aufrechterhalten, Irritationen bekämpft und das Risiko weiterer Hautkomplikationen verringert sich. Verschieben Sie aber die reichhaltige Pflege auf abends.
  • Gönnen Sie sich Zeit für Extrapflege. Machen Sie einmal in der Woche ein Peeling, um die Poren vor Verstopfung zu befreien. Kämpfen Sie bereits mit Hautunreinheiten, empfiehlt sich die Verwendung eines Reinigers mit Salicyl- oder Fruchtsäure. Janssen Cosmetics bietet für eine Fruchtsäurebehandlung für Zuhause den Bio-Fruit Gel Exfoliator an. Ein Fruchtsäurekomplex aus Glycolsäure (Zuckerrohr), Apfel-, Wein- und Zitronensäure steigert die Zellerneuerungsrate und verbessert die Hautstruktur. Alte, überflüssige Hautschüppchen lösen sich und werden abgetragen, während neue Zellen ungehindert nachwachsen können. Verwöhnen Sie sich anschließend mit einer feuchtigkeitsspendenden oder porenreinigenden Gesichtsmaske. Oder machen Sie einen Termin bei mir. Speziell für die durch das Tragen einer Maske beanspruchte Haut biete ich eine Behandlung für die empfindliche Haut oder durch die Maske verursachte Akne an.
  • Bleiben Sie entspannt. Die Haut ist ein Spiegel der Seele.

Mein Angebot für die Masken geplagte Haut

 

Wahlweise für die empfindliche oder für die zur Akne neigende Haut:

 

Reinigung, Tonisierung

Peeling oder Fruchtsäure

Serum oder Mikrosilberserum

Maske nach Bedarf

Gesichts-, Decolleté- und Nackenmassage

Abschlusspflege nach Hautbedürfnis

45,00 €