Farben

Jeder Mensch hat von Geburt an eine bestimmte Farbtönung, die unter anderem vom Melanin, dem Farbstoff der Pigmentzellen, gebildet wird. Auch der rote Blutfarbstoff, das Hämoglobin, schimmert mehr oder weniger stark durch die Haut und bildet so bei jedem Menschen einen ganz individuellen Teint. Je nachdem, wie die Mischung in der Unterhaut aussieht, erscheint der Hautton warm und gold-orange oder eher kühl und bläulich-pink.

Die Haarfarbe, die Augenfarbe, die Augenbrauen, der Mund und die Sommersprossen zeigen ebenfalls eine individuelle Pigmentierung, die eher warm- oder kalttonigen Farben entspricht.

Bei der Farbanalyse wird zwischen warmtonigen - also gelbliche Farbtöne - und kalttonigen - Farben mit Blauanteilen - Farbtypen unterschieden.

Die Sättigung, also die Farbintensität, der Hell-Dunkel-Kontrast und der Kontrastlevel werden ebenfalls berücksichtigt.

Darüber hinaus verbinden wir mit allen Farben bestimmte Werte, Vorstellungen und Emotionen.