Schönes Grün und häßliches Grün

Apfelgrün, Flaschengrün, Giftgrün, Grasgrün, Khaki, Lindgrün, Moosgrün, Nilgrün, Oliv, smaragdgrün, ....

Grün...

Grün ist das frische Gras, der Wald, auch die grüne Lunge. Der erfolgreiche Gärtner hat einen grünen Daumen. Ein "Grünrock" ist ein Jäger. Der Teufel als Jäger der armen Seelen ist ein altes Motiv. Mit dem Spruch noch "Grün hinter den Ohren zu sein" ist ein junger, aber auf jeden Fall unerfahrener Mensch gemeint. Als Signalfarbe ist Grün positiv (grüne Ampel, Durchfahrt). Mit grün assozieren wir das Natürliche, die Hoffnung, Leben, Gesundheit, Erholung, Ruhe, Sicherheit.

 

Als Malerfarbe wurde Grün zur Farbe des Giftes. Fast alle grünen Lacke, Ölfarben, Wasserfarben und die intensiv grünen Texilfarben enthielten früher das giftige Grünspan und Arsen. In unseren Breitengraden war grüne Farbe günstig, da die Natur ausreichend Farbstoffe liefert, und galt daher nicht als noble Farbe. Ganz anders als in den heißen Klimazonen in der Wüste. Im Islam gilt Grün, die Lieblingsfarbe von Mohammed, als die heilige Farbe. Im Islam ist es nur den Kalifen gestattet, einen grünen Turban zu tragen. In der Wüste gilt Grün als die  Farbe im Paradies.

Grün ist Yin. In China ist Grün auch Symbolfarbe für langes Leben und Barmherzigkeit.

Grün ist auch die Farbe von Johannes dem Täufer.

Grün ist mit 12 % die drittbeliebteste Farbe nach Blau und Rot.

 

Farbwirkung

Grün ist die neutralste Farbe in unserer Symbolik und liegt zwischen Rot und Blau. Entscheidend für seine Wirkung sind die weiteren Farben eines Ensembles. Eine Kombination mit Grün-Blau-Weiß wirkt hilfsbereit, ausdauernd und tolerant. Kombiniert mit schwarz, gelb und violett verkehrt sich die Wirkung in das Gegenteil.

 

Grundsätzlich können wir folgende Wirkung festhalten:

 

Hellgrün:      gesund, jugendlich, optimistisch, lebensbejahend.

Mittelgrün:    freundlich, familiär, natürlich, unkompliziert, bürgerlich, treu, beständig

Dunkelgrün: realistisch, zuverlässig, ausgeglichen, kräftig, stabil, durchsetzungsstark.

 

Grün wird in der Abendmode von den festlichen Farben wie schwarz, dunkelblau und rot weit abgeschlagen, kann aber auf einem edlen Material wie Seide durchaus extravagant wirken.

Wirkung auf Körper und Geist

Grün steht im Ruf, die Konzentration, Kreativität und Toleranz zu fördern. Grün schafft Ruhe und Harmonie und sorgt für Ausgeglichenheit. Ein Spaziergang im "Grünen"m also in der Natur - im Wald oder auf den Feldern - sorgt für körperliche Regeneration, die Augen entspannen.

 

In der Farbtherapie kommt Grün u.a. gegen Allergien und bei Herz- und Nierenproblemen zum Einsatz.

Nach Feng Shui nimmt Grün Ängste und Sorgen und wird für die Farbgestaltung im Eß- und Schlafzimmer empfohlen.